Link verschicken   Drucken
 

Geschwindigkeitsbeschränkungen St 2185 Glashütten - Volsbach

Ahorntal, den 03.04.2017

Am Montag, 27.03.2017 fand eine gemeinsame Besprechung im Landratsamt zwischen Beteiligten und Betroffenen Vertretern von Behörden des Landratsamtes Bayreuth, des Staatlichen Bauamtes, des Polizeipräsidiums Bayreuth, der Polizeiinspektion Pegnitz, sowie der Gemeinden Glashütten und Ahorntal zur Besprechung der im Jahr 2015 eingeführten Geschwindigkeitsbeschränkungen im Zuge der St 2185 zwischen Glashütten und Volsbach statt.

 

Anbei eine kurze Information zum Ergebnis der Besprechung:

Im Rahmen der Untersuchung des Unfallschwerpunktes wurde festgestellt, dass bei der letzten Geschwindigkeitsmessung von über 500 gemessenen Fahrzeugen ein knappes Zehntel zu schnell unterwegs war. Die höchste gemessene Geschwindigkeit im Bereich der 60 km/h-Strecke befand sich über 100 km/h. Ähnliche Ergebnisse gab es auch bei den bisher durchgeführten Kontrollen.

 

Seitens der Polizei wurde angemerkt, dass es auf dieser Strecke erfahrungsgemäß vor allem PKW-Fahrer seien, welche sich nicht an die Regelungen halten. Bei Motorradfahrern wurde beobachtet, dass sich diese zum größten Teil an die angeordnete Geschwindigkeitsbeschränkungen halten.

 

Insbesondere aber wurde dargelegt, dass das Ziel der Beschilderung - der Rückgang der Verkehrsunfälle auf der Schwerpunktstrecke - von allen Beteiligten als erfüllt angesehen werden konnte.

 

Die Gesamtunfälle mit PKW gingen von 19 Unfällen vor der Beschilderung 2014 auf 6 Unfälle im Jahr 2016 zurück, die Motorradunfälle verringerten sich ebenfalls von 6 auf 2 pro Jahr.

 

Die komplette Unfallstatistik im Diagramm können Sie unter der Nachricht als Download einsehen.

 

Ihre Gemeindeverwaltung Ahorntal